Das Kernkraftwerk Brunsbüttel hat von 1976 bis 2007 Strom erzeugt. Am 21. Dezember 2018 erhielt die Anlage die 1. Stilllegungs- und Abbaugenehmigung (1. SAG). Damit befindet sich das Kraftwerk jetzt im sog. Stilllegungsbetrieb. Mit dem Entfernen des letzten Brennelements im Juni 2017 und der letzten Brennstäbe im Februar 2018 haben rund 99 Prozent des radioaktiven Inventars die Anlage verlassen. Von dem verbleibenden ein Prozent des radioaktiven Inventars befinden sich wiederum mehr als 90 Prozent im Reaktordruckbehälter und seinen Einbauten.
Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen allgemeine Informationen über den Rückbau von Kernkraftwerken zur Verfügung stellen und Ihnen zurzeit laufende Arbeiten und relevante Themen rund um unsere Anlage vorstellen.

Aktuelle Presseschau vom 06.01.2021

Neben Nachrichten aus dem Umfeld norddeutscher KKW gibt es Informationen zu anstehenden Stilllegungen deutscher Werke und deren folgender Rückbauvorhaben. Nutzung der Kernkraft in China und die USA sind Gegenstand der Berichterstattung, und ein Beitrag beleuchtet die zukünftige Preisentwicklung des Brennstoffs Uran.

...mehr

Zwei Standorte für deponiepflichtige Abfälle aus dem KKB-Abbau vorgesehen

Der Rückbau des Kernkraftwerks Brunsbüttel (KKB) drohte ins Stocken zu geraten, weil anfallende Abfälle auf dem Kraftwerksgelände zwischengelagert werden müssen. Der Platz dafür wurde zunehmend weniger. Diese Abfälle sollen nun auf den Deponien Lübeck-Niemark und Johannistal in Ostholstein gelagert werden.

…mehr

Herzlichen Dank für 50 Jahre Dithmarscher Musikschule

Gerade in der aktuellen Situation profitieren Familien vom Engagement der Dithmarscher Musikschule (DMS). Durchschnittlich 3000 Schülerinnen und Schüler nutzen normalerweise das reichhaltige Schulungsangebot und bezaubern immer wieder ihre Zuhörer auf einer

…mehr

FAQs zu deponiepflichtigen Abfällen

Wie viel Abfall fällt beim Rückbau der Kernkraftwerke Krümmel (KKK) und Brunsbüttel (KKB) an? Was davon muss deponiert werden? Warum bringt man nicht alle Abfälle aus einem Kernkraftwerk in ein Endlager? Antworten auf diese und weitere Fragen lesen Sie in unseren neuen FAQs zu deponiepflichtigen Abfällen!

...mehr

Info-Broschüre "Rückbau unserer Kernkraftwerke – nachhaltig und sicher"

Der 2011 getroffene Beschluss von Bundesregierung und Bundestag zum Ausstieg aus der Kernenergie stellt uns bei Vattenfall vor eine große Herausforderung, die wir gern annehmen – unsere Kernkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel sicher bis zur „grünen Wiese“ zurückzubauen. Offenheit und Transparenz sind uns dabei besonders wichtig – mit allen Beteiligten im konstruktiven Dialog. Lesen Sie mehr über dieses Thema in unserer Info-Broschüre.

…mehr

AZURo macht Pause – Dampftrockner im KKB erfolgreich zerlegt

Die ersten Rückbauarbeiten an den Einbauten des Reaktordruckbehälters im Kernkraftwerk Brunsbüttel sind erfolgreich verlaufen. Der ehemals 5 Meter hohe und 33 Tonnen schwere Dampftrockner ist in Einzelteile zerlegt und endlagergerecht in Container verpackt.

Jetzt lesen.