Kavernen 1 und 3 im Kraftwerk Brunsbüttel erfolgreich geleert

Handhabungskonzept hat sich bewährt Vattenfall hat am 05.09.2017 die letzten 3 Fässer aus den Kavernen 1 und 3 im Kraftwerk Brunsbüttel entnommen. Im Anschluss wurden die Kavernengitter ausgebaut, die Kavernen gereinigt, das Bauwerk durch einen Sachverständigen überprüft und zum Abschluss… ...mehr

Kraftwerksleiter Knut Frisch in den Ruhestand verabschiedet

Knut Frisch, der Leiter des Kernkraftwerks Brunsbüttel, wird heute (30.06.2017) nach insgesamt 38 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand treten. "Für das Kraftwerk Brunsbüttel geht eine Ära zu Ende", betonte Pieter Wasmuth, Geschäftsführer der Kernkraftsparte von Vattenfall. "Knut Frisch steht… ...mehr

Genehmigungsverfahren zum Standort-Zwischenlager

12.04.2017 Das auf dem Gelände des Kernkraftwerks Brunsbüttel betriebene Standort-Zwischenlager für Kernbrennstoffe (SZBB) verfügt aufgrund eines Beschlusses des Bundesverwaltungsgerichts aus 2015 derzeit nicht über die grundsätzlich notwendige Aufbewahrungsgenehmigung. Aktuelle rechtliche Grundlage für den Betrieb ist eine bis zum Januar 2018… ...mehr

Die Bundespolizeiakademie zu Besuch in Brunsbüttel

10.04.2017 Im Rahmen der Aus- und Fortbildung besuchte am 04. April die Bundespolizeiakademie Lübeck den Kraftwerksstandort Brunsbüttel. Zur Schulung der erforderlichen Abstands- und Aufenthaltssicherheit hatte der Führungskräftekurs die Möglichkeit, an beladenen Castoren im Standortzwischenlager Brunsbüttel eine Messübung mit eigenen Messgeräten… ...mehr

Endlagersuchgesetz

28.03.2017 Mit dem Endlagersuchgesetz, auch Standortauswahlgesetz, hat der Gesetzgeber im Juni 2013 einen Fahrplan für die Suche nach einem Endlager geschaffen. Das Ziel ist der bestmögliche Standort für die Lagerung hochradioaktiver Abfälle. Dabei ist dauerhafte Sicherheit für Menschen, Umwelt und Natur das oberste Gebot.… ...mehr

Kommunikatorentreff 2017 im Kernkraftwerk Krümmel

Einmal im Jahr kommen die Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit verschiedenster Institutionen zusammen, um über Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit zu sprechen, die Herausforderungen des Rückbaus von Kernkraftwerken und neue Themen im Rahmen der Energiewende zu diskutieren. Am 14. und 15. März… ...mehr

„25541“ – eine Postleitzahl macht Karriere

19.01.2017 Christoph Weiherer, ein Liedermacher aus Bayern, der mit "25541" nicht nur sich selbst sondern auch die Postleitzahl von Brunsbüttel bundesweit bekannt gemacht hat, ist überzeugter Gegner der Kernenergie. Was Vattenfall nicht davon abgehalten hat, ihn ins Kraftwerk einzuladen, um… ...mehr

Kavernen 2 und 4 in Brunsbüttel geräumt

04.10.2016 Handhabungskonzept bewährt sich Vattenfall hat die Leerung der Kavernen 2 und 4 im Kraftwerk Brunsbüttel, die am 29.02.2016 begonnen worden war, kürzlich abgeschlossen: Alle 188 Fässer wurden aus den Kavernen gehoben, die Kavernengitter entfernt und der Kavernenboden gereinigt (siehe… ...mehr

Brunsbütteler Bürgermeister übernimmt Vorsitz in der ASKETA

29.06.2016 [caption id="attachment_382" align="alignleft" width="300"] Bürgermeister Stefan Mohrdiek[/caption] ASKETA – so heißt die Diskussionsplattform zwischen Bürgermeistern der Kommunen mit kerntechnischen Anlagen. Anfang des Jahres 2016 übernahm Stefan Mohrdieck, Bürgermeister der Stadt Brunsbüttel, den Vorsitz und ist seither das Sprachrohr für… ...mehr

Jugend informiert sich im Dialog – der Kernenergie Campus

02.06.2016 Links: Die Herstellung und den Einsatz von „Brennelementen“ für Kernkraftwerke erklärt Dr. Markus Schlenker (AREVA GmbH) Rechts: Prof. Dr. Mester (Klinik für Nuklearmedizin, UKE Hamburg) zu neuen Verfahren zur Tumorbehandlung mit radioaktiven Molekülen Am 11. Mai 2016 fand im… ...mehr

Vattenfall reicht Konzept für Brennelemente im Kraftwerk Brunsbüttel ein

27.05.2016 Vattenfall hat bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) in Kiel, einen Vorschlag zur sicherheitstechnischen Optimierung im Kernkraftwerk Brunsbüttel eingereicht und um dessen Prüfung gebeten. Das am 25.05.2016 eingereichte Konzept sieht vor,… ...mehr