Torbjörn Wahlborg, Senior Executive Vice President Generation bei Vattenfall, und Philippe Knoche, CEO der Orano trafen sich mit mehreren Managern ihrer Teams zum Management Meeting im Kernkraftwerk Brunsbüttel.

Die Frima Orano unterstützt zusammen mit der EWN Vattenfall bei der Zerlegung der Einbauten des Reaktordruckbehälters. Zum Einsatz kommt dabei ein Roboter, welcher unter Wasser mit einem Druck von 2000bar die Einbauten filigran zerlegt. Jeder Schritt und jeder Schnitt ist dabei genauestens vorausgeplant.

Zur Inbetriebsetzung steht der Roboter jetzt noch auf dem sog. Beckenflur auf 42m. Danach geht es in den Zerlegebehälter, dies ist ein abgegrenzter Bereich innerhalb des Flutraums. Die Großkomponenten werden nacheinander aus dem Reaktor herausgehoben und zur Zerlegung in diesen Bereich bereitgestellt.

Die Projektleiter von Vattenfall und Orano haben das Projekt voller Stolz präsentiert und konnten zeigen, wie gut das Team auf die Zerlegung der Einbauten vorbereitet ist.