Da wurde sogar die Frühstückspause vergessen. Für eine Vierte Klasse der Grundschule Kremperheide wurde heute im Thema „Strom“ eine Versuchsreihe fortgeführt. Die Lehrerin Frau Petermann hatte wieder alles mit Liebe zum Detail vorbereitet und freute sich für die Kinder mit. 

Schnell hatten die Schülerinnen und Schüler zwei Glühlampen mit einer Batterie verbunden und der Unterschied zwischen einer Reihenschaltung und Parallelschaltung konnte untersucht werden.

In diesem gelungenen Rahmen durfte Herr Willicks, Leiter des Kernkraftwerk Brunsbüttel, die offizielle Übergabe der Forscherboxen „Strom“ an die Schulleiterin Frau Bartsch und Frau Seipel als Fachkonferenzleiterin vornehmen. Es ist schon etwas Besonderes, wenn man die Begeisterung in den Gesichtern der Kinder sieht und es passt für uns ideal, wenn es gelingt, die Kinder als unsere Fachkräfte von morgen so früh wie möglich für die sog. MINT-Fächer ( Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern. Die Anfrage der Schule, ob wir uns eine Unterstützung vorstellen können, haben wir deshalb sehr gerne positiv beantwortet.

Gerne hätten wir Techniker das Versuchsmaterial noch angepasst, hätten Schraubverbindungen durch Steckverbindungen ersetzt. Die Damen vom Fach klären uns aber schnell auf und dann haben auch wir erkannt, wieviel so ganz nebenbei an Fertigkeiten vermittelt werden kann, und sei es nur die notwendige Motorik, um mit einem Schraubendreher eine klitzekleine Schraube zu bewegen.

Vielen Dank an das gesamte Team der Grundschule Kremperheide für diesen kurzen aber sehr nachhaltigen Einblick in den Schulalltag und weiterhin viel Spaß und Erfolg im Unterricht mit den Forscherboxen.